AGNIHOTRA

ZEITEN

Das Agnihotra wird genau zum Zeitpunkt des Sonnenauf- /-untergangs des jeweiligen Ortes durchgeführt. Wir treffen uns 30 min. vorher. 

 

Die genauen Zeiten teilen wir bei Terminvereinbarung mit.

GEMEINSAME AGNIHOTRA-FEUER

Wir führen täglich Agnihotra durch und bieten öffentliche Agnihotra zu ausgewiesenen Zeiten je an Vollmond und nach Absprache an. Unsere Kraftplätze sind in Bamberg / Östlicher Landkreis Bamberg.

 

Gerne dürfen Sie Ihre Agnihotra-Utensilien dazu mitbringen. 

 

Die genaue Adresse und Zeit teilen wir Ihnen mit!

 

Wir bitten um ein Dana (20.- bis 25.- Euro p. Einzelperson, 15.-  bis 20.- Euro p. P. für Paare/FreundInnen je nach Selbsteinschätzung) als Energieausgleich.

Sie erhalten ein Passwort zum Freischalten für die Mantren (als Text mit Noten und gesungen zum Anhören).

 

WIR FREUEN UNS AUF IHRE ANFRAGE!

 

Nutzen Sie dazu bitte das Formular auf der Seite KONTAKT

MATERIALIEN

Zunächst wird eine Feuerschale aus Kupfer in genauer Proportion der großen Pyramide von Gizeh verwendet. Beides (Form und Material) ist wesentlich für die Wirkung als Generator der negativen Ionen, die dabei entstehen. Diese wirken auf die Umgebung und das Wohlbefinden der teilnehmenden Menschen harmonisierend.

 

Die "Brennzutaten" sind getrockneter Kuhdung (aus der Bio-Landwirtschaft) und Ghee (reines Butterschmalz, ebenso Demeter oder kontrolliert biologischer Anbau).

Weiterhin benötigen wir für das Ritual vollständige (d. h. ganze, nicht gebrochene) Vollwertreis-Körner (Demeter oderk.b.A.).

 

 

Zum Entzünden ausschließlich Streichhölzer und eine Bienenwachs-Kerze (ebenso Demeter oder k.b.A.).

ABLAUF

Zunächst entzünden wir in der Schale mittels in Ghee getränkter Brennstreifen aus Kuhdung ein Feuer. Dabei verwenden wir zum Anzünden entweder Holz-Streichhölzer oder eine reine Bio-Bienenwachskerze. Anderes wird nicht verwendet, weil es die Energie negativ beeinflußt. 

 

Zum genauen Zeitpunkt des Sonnenaufgangs/Sonnenuntergangs singen wir das dazugehörige Mantra. An einer genau festgelegten Stelle während des Mantra-Singens bringen wir eine Prise (das was zwischen Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger passt) des mit Ghee getränkten Reises in einer bestimmten Handhaltung in das lodernde Feuer ein. 

 

Wir lassen das Feuer ganz abbrennen und meditieren still dabei.

 

 

Die entstandene Asche wird nach dem Erkalten gesammelt und von uns weiterverwendet.

WIRKUNG

Während der Feuerzeremonie wird hochpotenzierte Energie freigesetzt: Im Umkreis von 1,2 km Radius und bis zu 12 km in die Höhe.

 

 

Diese neutralisiert Negatives und stärkt die Lebenskraft, das Prana der in diesem Bereich angesiedelten Lebewesens (Steine, Pflanzen, Tiere, Menschen ... und mehr:)) 

 

Diese Wirkung dauert beim morgentlichen Feuer den ganzen Tag an, beim Abendfeuer die ganze Nacht über. Somit zirkuliert ein heilender Rhythmus während des ganzen Tageslaufs.

 

Durch häufige Wiederholung wird die Wirkung noch verstärkt.

HEILSAMES FEUER

Entfache Dein inneres Feuer neu: Entzünde eine Flamme, die Dich wärmt, Dich nährt und die Dunkelheit erhellt...